Empfehle uns weiter:  Empfehle Die Stille weiter auf Twitter Empfehle Die Stille weiter auf Facebook Empfehle Die Stille weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Die Stille weiter in Google Buzz/Reader

Die Stille

(Orig.: Sokut )

Iran/Tadjikistan/Frankreich   1998

OmU

Regie:Mohsen Makhmalbaf
Buch:Mohsen Makhmalbaf
Kamera:Ebrahim Ghafori
Musik:Beethoven
Darst.:Tahmineh Normatova, Nadereh Abdelahyeva, Golgini Ziadolahyeva
Länge:76

Der blinde Korshid lebt mit seiner Mutter in einem kleinen Dorf in Tadjikistan. Die Welt nimmt er durch sein außergewöhnliches Gehör wahr. Deshalb gehört seine große Liebe auch der Musik und er arbeitet als Instrumentenstimmer in der Stadt, deren verführerische Klänge und Geräusche ihn immer wieder von der Arbeit ablenken. So hört er eines Tages auf dem Weg zur Arbeit Beethovens fünfte Sinfonie und macht sich auf die Suche nach dem geheimnissvollen Musiker.
Auch mit diesem Film hat der iranische Regisseur Makhmalbaf, der wegen seiner regimekritischen Filme in seinem Heimatland unter der Zensur zu leiden hat, wieder ein rauschendes Fest der Farben geschaffen.

(Markus )

Links:

mehr Details zu diesem Film...

Empfehle uns weiter:  Empfehle Die Stille weiter auf Twitter Empfehle Die Stille weiter auf Facebook Empfehle Die Stille weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Die Stille weiter in Google Buzz/Reader