Empfehle uns weiter:  Empfehle Léolo weiter auf Twitter Empfehle Léolo weiter auf Facebook Empfehle Léolo weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Léolo weiter in Google Buzz/Reader

Léolo

Kanada/Frankreich   1992
Regie:Jean-Claude Lauzon
Buch:Jean-Claude Lauzon
Kamera:Guy Dufaux
Musik:u.a. Michel Arcand, Richard Grégoire, Tom Waits
Darst.:Maxime Collin, Ginette Reno, Julien Guiomar, Giuditta
Del Vecchio, Yves Montmarquette, Gilbert Sicotte
Länge:107 min

Es wird uns die Geschichte von Léolo erzählt, ein kleiner Junge, der seinen Platz in der kinderreichen Familie nicht findet. Er ist doch anders als seine Geschwister, anders als seine Eltern. Er flieht so in seine Phantasie und nimmt den Kampf gegen die "Realität" auf, indem er versucht, seine bizarren Träume auszuleben.
Der poetisch bizarre Film beruht auf Errinnerungen aus der Kindheit des Regisseurs Lauzon, der in den Armenviertel von Montreal aufwuchs.

(Enrique )

Links:

mehr Details zu diesem Film...

Empfehle uns weiter:  Empfehle Léolo weiter auf Twitter Empfehle Léolo weiter auf Facebook Empfehle Léolo weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Léolo weiter in Google Buzz/Reader