Empfehle uns weiter:  Empfehle Satin Rouge weiter auf Twitter Empfehle Satin Rouge weiter auf Facebook Empfehle Satin Rouge weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Satin Rouge weiter in Google Buzz/Reader

Satin Rouge

Tunesien/Frankreich   2002

OmU

Regie:Raja Amari
Buch:Raja Amari
Kamera:Diane Baratier
Musik:Nawfel el Manaa
Darst.:Hiam Abbass, Hend El Fahem,
Maher Kamoun, Monia Hichri,
Faouzia Badr, Nadra Lamloum
Länge:89 min.

ACHTUNG:Leider ist "Souzhou River" im Filmlager untergetaucht, der Verleih hat uns deshalb einen ganz neuen Film als Ersatz geschickt. Vielleicht taucht "Souzhou River" noch bis Dienstag auf, aber es ist leider nicht sehr wahrscheinlich.
Es tut uns vom Cineasta-Team immer sehr leid, wenn wir einen Film, den wir ausgesucht haben und den wir ja gerne zeigen würden, dann nicht geliefert bekommen, obwohl er im Programm eines Verleihers steht und die Buchung bestätigt wurde.
Es gibt leider im Verleihwesen in letzter Zeit mit der Repertoire- Pflege einige Probleme. Kleinere Filme sind oft schon nach ein paar Jahren nur noch schwer oder gar nicht mehr aufzutreiben. Oder die wenigen noch spielbaren Kopien sind irgendwo in einem der grossen Filmlager - oder gar beim Transport - verschwunden.
Ich hoffe, Sie haben Verständnis dafür, dass deshalb das gedruckte Cineasta-Programm (das im Januar beschlossen und Februar/März gelayoutet und gedruckt wurde) einige 'Fehlankündigungen' enthält. Wir versuchen über Web und Mailingliste und Uni Mensa-Plakat darauf hinzuweisen. Aber oft erfahren wir selbst von solchen Änderungen sehr kurzfristig, weshalb nicht immer gewährleistet ist, dass wir noch rechtzeitig genug Informationen zu den Änderungen und den Ersatzfilmen bereitstellen können. Bitte bedenken Sie, dass wir als engagierte Studenten auch nicht immer die Zeit finden, uns blitzschnell um eventuelle Pannen in der Filmabwicklung zu kümmern.

Henrik Kühn, Filmreferent

Zu Film 'Satin Rouge': Tunis, heute. Lilia, eine ordentliche Frau und aufmerksame Mutter, stellt fest, dass ihre Tochter Salma eine Verhältnis mit Chokri hat, der als Musiker in einem Cabaret, dem atin Rouge', arbeitet.
Da sie ihre eigenen Sehnsüchte immer unterdrückt hat, kann sie ihre Tochter nicht verstehen und versucht sie deshalb vor dieser Gefährlichen Verbindung zu retten. Sie begibt sich in das Cabaret und lernt eine Welt kennen, die sie zugleich anzieht und abstößt. Schließlich werden in ihr seit langem verschüttete Sehnsüchte geweckt...
Raja Amari: "Lilia entdeckt ihren Körper, den sie ihr Leben lang unter weiten, formlosen Kleidern verborgen und für den sie sich niemals interessiert hat. Erst durch den Tanz und bemerkenswerterweise in einem Cabaret, dem Ort der Zurschaustellung schlechthin, vollzieht sich die Veränderung. Chokris Liebe erlaubt ihr, eine Wirklichkeit zu leben, die sie niemals erfahren hat - abgesehen von manchen Momenten, in denen sie träge ausgestreckt vor dem Fernseher lag. Von nun an folgt Lilia nur noch ihrer Sehnsucht, die eine innere Entwicklung auslöst. Sie muß sich schließlich zwar ihre Niederlage eingestehen, kann aber nun der Heirat ihrer Tochter zustimmen. Lilia findet zur Normalität zurück und spielt dieses Mal die Rolle der Mutter. Die Scheinheiligkeit dieser Figur, die sich unterordnet, entspricht der Scheinheiligkeit der Gesellschaft." (Pressetext)


Links:

mehr Details zu diesem Film...

Empfehle uns weiter:  Empfehle Satin Rouge weiter auf Twitter Empfehle Satin Rouge weiter auf Facebook Empfehle Satin Rouge weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Satin Rouge weiter in Google Buzz/Reader