Empfehle uns weiter:  Empfehle Französische Kurzfilmrolle weiter auf Twitter Empfehle Französische Kurzfilmrolle weiter auf Facebook Empfehle Französische Kurzfilmrolle weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Französische Kurzfilmrolle weiter in Google Buzz/Reader

Französische Kurzfilmrolle

Regie:diverse
Darst.:diverse

Das Mephisto zeigt am 13.5. um 20 Uhr 15 französische Kurzfilme vom Filmfest Dresden.

Ab Mittwoch, dem 23. April, gehen ausgewählte Programme des 15. Filmfest Dresden unter dem Motto "Expedition Kurzfilm" auf Tournee. Die Filme werden innerhalb von drei Wochen in 18 Spielstätten zwischen München, Köln, Wilhelmshaven und Berlin gezeigt.
Ulm ist in diesem Jahr mit dem Mephisto-Kino erstmalig eine Station dieser Expedition. An zwei Terminen werden hier Länderprogramme gezeigt, die in Zusammenarbeit mit Kulturinstituten aus Frankreich und der Schweiz zusammengestellt wurden.


Alle Filme werden in Originalsprache mit englischen Untertiteln gezeigt.

Inhalte/Filmkurzbeschreibungen

Le Mariage en papier (Die Zweckehe)
Lise entscheidet sich, mit Salim eine Zweckehe einzugehen. Salims Großmutter lässt sich in ihrer Wohnung nieder, und nichts läuft wie es geplant war…

La femme dévoilée (Die unverhüllte Frau)
Die Handlung spielt in Algerien, in Oran. Fünf Jungen verbringen den Tag indem sie die Zeit und die Langeweile totschlagen. Eines Tages machen sie eine Mutprobe: Den erstbesten Frauen hinterherzulaufen und sie anzumachen. Harath nimmt die Herausforderung an.

Clan destin (Wortspiel zwischen "heimlich/untergetaucht" und "schicksalhafter Clan")
Eines sonnigen Tages und wie jeden Nachmittag trifft sich Omar mit Tchato, Moulay und Fouad auf dem Damm im Hafen von Oran. Nachdem er einen Seemann und einen Drogenhändler beim Dealen beobachtet hat, erzählt er seinen Freunden die Geschichte. Moulay und Tchato ergreifen die Gelegenheit, ihren Traum zu verwirklichen: nach Frankreich fahren. Mit der Hilfe von Omar und Fouad erpressen sie den Seemann, der schließlich ihre Forderung akzeptiert. Am Abend des Aufbruchs plagen Tchato erhebliche Zweifel.

Il n'y a qu'un seul dieu (Es gibt nur einen Gott)
Paris, Stadtteil Belleville, 2002. Zwei gegenüber liegende Bänke in einem Park. Eine steht in der Sonne, die andere im Schatten. Jeden Tag kämpfen zwei alte Juden und zwei alte Araber um den besten Platz. Eines Tages ist die sonnige Bank weg.

Salam
Kurz vor der Rückkehr nach Marokko verbringt der Rentner Ali seine letzten Momente zwischen seinem Zimmer im Gastarbeiterheim und der Wohnung seines Freundes Momo, der allein mit seiner Tochter wohnt.


Empfehle uns weiter:  Empfehle Französische Kurzfilmrolle weiter auf Twitter Empfehle Französische Kurzfilmrolle weiter auf Facebook Empfehle Französische Kurzfilmrolle weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Französische Kurzfilmrolle weiter in Google Buzz/Reader