Empfehle uns weiter:  Empfehle Ivan's Kindheit weiter auf Twitter Empfehle Ivan's Kindheit weiter auf Facebook Empfehle Ivan's Kindheit weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Ivan's Kindheit weiter in Google Buzz/Reader

Ivan's Kindheit

Sovjetunion   1962
Regie:Andrei Tarkovsky
Eduard Abalov
Buch:Vladimir Bogomolov
Kamera:Vadim Yusov
Musik:Vyacheslav Ovchinnikov
Darst.:Nikolai Burlyayev
Valentin Zubkov
Yevgeni Zharikov
Länge:95 min

Ein 10jähriger Kriegswaise wird im 2.Weltkrieg freiwilliger Kundschafter der Rotarmisten an der Front. Scheinbar unbeirrt von der Brutalität des Krieges behält er ein stoisches Äußeres, doch seelisch leidet er immer mehr.
Dieser Film stellt weniger eine Antikriegspolemik dar, als ein breit begriffenes Argument gegen Gewalttätigkeit und gegen Rache als Mittel für die Wiederherstellung des moralischen Auftrages. Ivan wird nicht durch seine Mission von Vergeltungsgelüsten losgekauft; stattdessen wird er in einen sterbenden Automaten umgewandelt. Ein in seiner eigenständigen Erzähltechnik wie in seiner humanen Kraft ein bemerkenswerter Film.

(Christian )

Links:

mehr Details zu diesem Film...

Empfehle uns weiter:  Empfehle Ivan's Kindheit weiter auf Twitter Empfehle Ivan's Kindheit weiter auf Facebook Empfehle Ivan's Kindheit weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Ivan's Kindheit weiter in Google Buzz/Reader