Empfehle uns weiter:  Empfehle Das Leben ist eine Baustelle weiter auf Twitter Empfehle Das Leben ist eine Baustelle weiter auf Facebook Empfehle Das Leben ist eine Baustelle weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Das Leben ist eine Baustelle weiter in Google Buzz/Reader

Das Leben ist eine Baustelle

Deutschland   1997
Regie:Wolfgang Beckers
Buch:Wolfgang Becker, Tom Tykwer
Kamera:Martin Kukula
Darst.:Jürgen Vogel
Christiane Paul
Ricky Tomlinson

Nachts, auf dem Weg zur Arbeit im Schlachthof, geräet Jan Nebel in eine Strassenschlacht. Ehe er sich versieht, hat er zwei Zivilfahnder niedergeschlagen und die schöne Vera an seiner Seite, die mit ihm durch die Hinterhoefe flüchtet. Die Nacht hat Folgen fuer Jan: Job weg, eine saftige Geldstrafe, Stress zu Hause...
Die Lage ist mies wie nie. Doch wenn Jan und Vera sich sehen, schwinden die Sorgen. Sie verbringen leidenschafliche Stunden miteinander, schnorren sich durch luxuriöse Buffets und schummeln sich in Nobelhotels. Jan, der Träumer auf Jobsuche, und Vera die kaprizioese Musikerin, koennten ein Traumpaar sein. Doch ihr Glueck ist fragil: Jan fuerchtet sich mit HIV infiziert zu haben, und Vera schleicht sich jede Nacht aus seinem Bett, ouml;hne zu erklären, wohin sie geht... Das Leben ist eine Baustelle - der Titel ist Programm.
In Wolfgang Beckers Film bauen und basteln die Protagonisten noch an ihrem Leben. Alles scheint brüchig, alle sind auf der Suche: nach sich selbst, nach anderen, nach ein bisschen Glüueck und grosser Liebe. Sensibel und leise, schrill-komisch und laut erzählt der Film von Menschen in einer Stadt (Berlin) im Umbruch, von ihren Träumen, Ängsten und Sehnsüchten.


Links:

mehr Details zu diesem Film...

Empfehle uns weiter:  Empfehle Das Leben ist eine Baustelle weiter auf Twitter Empfehle Das Leben ist eine Baustelle weiter auf Facebook Empfehle Das Leben ist eine Baustelle weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Das Leben ist eine Baustelle weiter in Google Buzz/Reader