Empfehle uns weiter:  Empfehle Möbius weiter auf Twitter Empfehle Möbius weiter auf Facebook Empfehle Möbius weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Möbius weiter in Google Buzz/Reader

Möbius

(Orig.: MOEBIUS )

Argentinien   96

OmU

Regie:Eine Produktion der Filmhochschule von Buenos Aires
Darst.:Guillermo Angelelli
Roberto Carnaghi
Jorge Petraglia
Länge:88 Min

Ein simpler Papierstreifen einmal gedreht und an den Enden verbunden ergibt ein sogenanntes Möbius-Band - gleichermassen einfach wie faszinierend. Dieses Konstrukt bildet die Grundlage des argentinischen Films "Möbius" von 1996. Grosse Aufregung herrscht in der Zentrale der U-Bahn von Buenos Aires, als plötzlich ein ganzer Zug im verworrenen U-Bahn Netz verloren geht. Mit der Untersuchung des Vorfalls wird der junge Mathematiker David Pratt beauftragt. Dieser gelangt bald zu der Vermutung der Zug könne in ein Möbius Band geraten sein, stösst jedoch mit dieser Theorie nur auf Unglauben. Auf der Suche nach Belegen für diese These, entdeckt er ausserdem das mysteriöse Verschwinden eines Professors.
Das mysteriöse Dunkel der U-Bahn mit ihrem kalten blauen Licht macht aus "Möbius" einen sehr athmosphärischen Film, der durch die starke Ausdruckskraft seiner Bilder auf lange Dialoge verzichten kann. Das original argentinisch mit englischem Untertitel trägt seinen Teil dazu bei, den Zuschauer ganz in diese fremde, geheimnisvolle Welt zu entführen.

(Heiner )
Empfehle uns weiter:  Empfehle Möbius weiter auf Twitter Empfehle Möbius weiter auf Facebook Empfehle Möbius weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Möbius weiter in Google Buzz/Reader