Empfehle uns weiter:  Empfehle Quadrophenia  weiter auf Twitter Empfehle Quadrophenia  weiter auf Facebook Empfehle Quadrophenia  weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Quadrophenia  weiter in Google Buzz/Reader

Quadrophenia

Großbrittanien   1979
Regie:Franc Roddam
Buch:Dave Humphries
Musik:The Who
Darst.:Phil Danials,
Mark Wingett,
Leslie Ash, Sting
Länge:110 Minuten

Im London von 1964 lebt Jimmy (Phil Daniels), der sowohl seine liebenden, jedoch verständnislosen Eltern, wie auch seinen Job haßt. Alles wofür er lebt, ist ein "Mod" zu sein, am Wochenende mit seiner Lambretta und anderen Mods unterwegs zu sein und ab und zu ein paar Pillen einzuwerfen. Während dies für die meisten Mods einfach eine Freizeitbeschäftigung ist, macht Jimmy daraus eine Lebensphilosophie und glorifiziert die schillerndste Figur der Mod Szene, "The Ace Face" (Sting). Eines Wochenendes machen sich die Mods auf nach Brighton, um einen drauf zu machen. Dort kommt es zu einem blutigen Zusammentreffen mit Rockern, den erklärten Todfeinden der Mods ....

Quadrophenia zeichnet in einer beeindruckenden Weise ein Bild der damaligen britischen Jugend und deren zwiespältigen Gefühle, welche sich im stark von "The Who" beeinflussten Soundtrack ausdrücken. Ein schau- spielerisches und musikalisches Feuerwerk, dass sich niemand entgehen lassen sollte - ein Klasiker!


Empfehle uns weiter:  Empfehle Quadrophenia  weiter auf Twitter Empfehle Quadrophenia  weiter auf Facebook Empfehle Quadrophenia  weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Quadrophenia  weiter in Google Buzz/Reader