Empfehle uns weiter:  Empfehle Gadjo Dilo weiter auf Twitter Empfehle Gadjo Dilo weiter auf Facebook Empfehle Gadjo Dilo weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Gadjo Dilo weiter in Google Buzz/Reader

Gadjo Dilo

Frankreich/Rumänien   1997
Regie:Tony Gatlif
Buch:Tony Gatlif
Kamera:Eric Guichard
Musik:Tony Gatlif
Darst.:Romain Duris(Stephane),
Rona Hartner (Sabina),
Izidor Serban (Isidor)
Länge:100 min

Stéphane begibt sich nach Rumänien, um die Romasängerin zu finden, die sein toter Vater so liebte. Dadurch verliebt er sich in Sabina, die mit anderen Roma zusammenlebt. Durch ihr Andersein zieht die Gemeinde den Hass der Rumänen auf sich. Gatlifs starkes Plädoyer für Toleranz besticht durch Authentizität und erinnert manchmal an einen Dokumentarfilm.
Vor allem das Dorfoberhaupt Izidor, das Stéphane beschützt, und auch die anderen Laiendarsteller erweist sich als urwüchsige Naturtalente. Die sinnliche Mischung aus Poesie, ungestümer Gefühlsgewalt, Sozialwirklichkeit und einer leidenschaftlichen, fast magischen Musik entwickelt einen faszinierenden und verstörenden Sog, der anfängliche Schlichtheit vergessen läßt.

(Melanie )

Links:

mehr Details zu diesem Film...

Empfehle uns weiter:  Empfehle Gadjo Dilo weiter auf Twitter Empfehle Gadjo Dilo weiter auf Facebook Empfehle Gadjo Dilo weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Gadjo Dilo weiter in Google Buzz/Reader