Empfehle uns weiter:  Empfehle Schwarze Tafeln weiter auf Twitter Empfehle Schwarze Tafeln weiter auf Facebook Empfehle Schwarze Tafeln weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Schwarze Tafeln weiter in Google Buzz/Reader

Schwarze Tafeln

Iran   2000
Regie:Samira Makhmalbaf
Buch:Mohsen Makhmalbaf
Darst.:Bahman Ghobadi, Behnaz Jafari, Said Mohamadi
Länge:85 min.

Im iranischen Teil Kurdistans, nahe der Grenze zum Irak: Mit schweren Schultafeln beladen, ist eine Gruppe von Lehrern in den Bergen auf der Suche nach lernwilligen Schülern - eine zumeist vergebliche Mission. Zwei der Lehrer trennen sich von den anderen: Reboir trifft Kinder, die vom Schmuggel mit gestohlenen Waren leben; sie haben keine Zeit zum Lernen. Und Said stößt auf einen Treck älterer kurdischer Männer, die von einer einzigen jungen Frau mit Kind begleitet werden. Müde und hungrig suchen sie einen Weg über die Grenze zurück in ihre Heimat, aus der sie vor Jahren von der irakischen Armee grausam vertrieben wurden. Einer der Alten fürchtet zu sterben, bevor er die junge Frau, seine Tochter Halaleh, verheiratet hat. Said verliebt sich in Halaleh, aber er hat als Hochzeitsgeschenk nichts anzubieten als seine große schwarze Tafel... Nach "Der Apfel" ist SCHWARZE TAFELN der zweite Spielfilm der erst 20jährigen Samira Makhmalbaf und ein weiteres Meisterwerk des jungen, humanistischen und politisch engagierten Kinos aus dem Iran. Beim Festival von Cannes 2000 errang SCHWARZE TAFELN den Prix du Jury und wurde zum bislang erfolgreichsten iranischen Film in den französischen Kinos.

(Guy )

Links:

mehr Details zu diesem Film...

Empfehle uns weiter:  Empfehle Schwarze Tafeln weiter auf Twitter Empfehle Schwarze Tafeln weiter auf Facebook Empfehle Schwarze Tafeln weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Schwarze Tafeln weiter in Google Buzz/Reader