Empfehle uns weiter:  Empfehle Cyberspace im Film weiter auf Twitter Empfehle Cyberspace im Film weiter auf Facebook Empfehle Cyberspace im Film weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Cyberspace im Film weiter in Google Buzz/Reader

Cyberspace im Film

Filmvortrag

Länge:120 min.

"Virtuelle Welten" - ein neu entdecktes Filmgenre




Das Kino der 90er Jahre hat ein neues Genre generiert, den Cyberspace-Film. Parallel zur Entwicklung und Verbreitung der Computer in Beruf und Alltag ergab sich zwangsläufig ein Spielen, aber auch ein Hinterfragen dieser "Maschine", die so viel , so schnell zu leisten vermag, ohne daß der durchschnittliche Anwender die Prozesse und "Prozessoren" versteht. Der Umgang mit diesen Geräten oszilliert demgemäß auch stets zwischen einem neugierigen Grenzen-Ausloten und der Angst vor dem Verlust der Kontrolle.

Wie immer ist das Kino vor allem, wenn es um den Umgang mit Technologien geht, seiner Zeit voraus. Dies führt dazu, daß die Technik des Cyberspace-Films zwar ihre Ursprünge in Kultur und Alltag unserer Gegenwart hat (Computerspiele, Internet), diese meist aber (nachvollziehbar) in die Zukunft weiterdenkt und damit zu utopischen Szenerien gelangt, die die Ausgangsbasis für spannende Geschichten darstellen, wobei rasante Actionszenen dazu dem Unterhaltungsbedürfnis dienen.

Hinter der Action-Oberfläche werden aber - wie auch früher schon im Sience-Fiction-Genre -interessante, philosophische Fragestellungen aufgeworfen: wie z.B.:
  • Wenn wir in der Lage sind künstliche Welten zu schaffen, die unserer Welt ähnlich sind, wer sagt uns dann, daß wir nicht auch in einer von anderen geschaffenen künstlichen Welt leben ? ("Matrix", "13th Floor", "Welt am Draht" "Dark Star").
  • Wird es möglich sein, in virtuelle Welten quasi ein- und wieder auszusteigen und sich darin frei zu bewegen ? ( "eXistenZ", "Nirvana" "Matrix").
  • Werden wir in der Lage sein uns fremde Gedanken, Empfindungen und Kenntnisse ins Hirn zu laden, und was folgt daraus ? ("Johnny Memoniac", "Strange Days").
  • Schließlich, was geschieht wenn wir uns in fremde Gehirne einloggen ? Werden wir den Menscheitstraum realisieren können, anderer Leute Gedanken zu lesen ("The Cell")?


In einem mit einer Vielzahl von Filmausschnitten auf Video illustrierten Vortrag soll versucht werden ein neues Film-Genre in seinen vielfältigen Facetten vorzustellen, seine Topoi zu benennen und seine Wurzeln und Vorläufer in der Filmgeschichte zu entdecken. Auch soll der Frage nachgegangen werden, warum gerade in der 2. Hälfte der 90er Jahre eine Vielzahl dieser Filme mit großem Erfolg zur Aufführung kamen. Und wie sie unsere Sprache und Denkwelt beeinflussen. (Dr. Peter Bär)


mehr Details zu diesem Film...

Empfehle uns weiter:  Empfehle Cyberspace im Film weiter auf Twitter Empfehle Cyberspace im Film weiter auf Facebook Empfehle Cyberspace im Film weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Cyberspace im Film weiter in Google Buzz/Reader