Empfehle uns weiter:  Empfehle Justiz weiter auf Twitter Empfehle Justiz weiter auf Facebook Empfehle Justiz weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Justiz weiter in Google Buzz/Reader

Justiz

BR Deutschland / Frankreich / Italien / Österreich   1993

intellektuelles Gedankenspiel entwickelt sich zu ausgeklügelter Racheak

Regie:Hans W. Geissendörfer
Buch:Dürrenmatt
Darst.:u.a. Maximilian Schell
Länge:108 min

Vor zahlreichen Zeugen erschießt der Schweizer Regierungsrat Kohler einen Juristen. Der einflussreiche Kohler besteht geradezu auf seiner Verhaftung und nimmt auch das Gerichtsurteil von 20 Jahren Zuchthaus gelassen auf. Doch dann bittet er einen jungen Rechtsanwalt um ein Wiederaufnahmeverfahren. Der glaubt zunächst an einen schlechten Scherz, willigt aber dann doch ein - nicht zuletzt wegen der Tochter Kohlers, die ihm die Unschuld ihres Vaters beteuert. Was als intellektuelles Gedankenspiel beginnt, wächst dem jungen Anwalt sehr schnell über den Kopf und erweist sich alsbald als Instrument einer ausgeklügelten Racheaktion, die ihre Opfer fordert. Sorgfältig inszenierte und hervorragend gespielte Verfilmung eines Romans von Friedrich Dürrenmatt, die Fragen nach Recht und moralischer Gerechtigkeit stellt.

(Oliver )

Empfehle uns weiter:  Empfehle Justiz weiter auf Twitter Empfehle Justiz weiter auf Facebook Empfehle Justiz weiter im StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ Empfehle Justiz weiter in Google Buzz/Reader